Playbrush – Spaß beim Zähne putzen

Hallo ihr Lieben,

*Werbung. Unsere Kinder sind so unterschiedlich. Genauso wie auch bei uns Erwachsenen gibt es die einen Kinder, die Spaß an bestimmten Dingen haben und die anderen dafür umso weniger. Das ist völlig normal! Blöd wird es nur, wenn es sich bei den Dingen, um notwendige Dinge handelt, wie zum Beispiel das Zähne putzen. Hierfür hat Playbrush ein tolles Produkt entwickelt, welches wir nun schon einige Zeit für euch testen durften.

Meine Tipps für mehr Freude beim Zähne putzen

  • Keine Gewalt anwenden! (Klingt logisch, aber auch festhalten und gegen den Willen putzen gilt hier als Gewalt. Es wird für euer Kind und euch zu einem negativen Erlebnis. Das Kind ist unglücklich und wird erst Recht Zähne putzen mit etwas negativem verbinden.
  • Passende Lieder singen (Bei Youtube gibt´s tolle Anregungen)Gegenseitiges Putzen (Wenn ich bei dir putzen darf, darfst du auch bei mir putzen.)
  • Zwingt eure Kinder nicht am Badezimmer zu putzen. Lasst sie da putzen, wo sie sich gerade wohl fühlen. Bei uns ist das manchmal im Bett, auf dem Sofa, in der Küche…
  • Putzt gemeinsam die Zähne. Wenn Mama und Papa oder Geschwisterkinder auch putzen, sieht euer Kind, dass es etwas ganz normales ist.
  • Reden, reden, reden! Versucht zu erklären, was passieren könnte, wenn man sich nicht die Zähne putzt. Je nach Alter und Verständnis des Kindes, kann das auch schon viel bewirken.

Was ist Playbrush?

Playbrush besteht aus einer App und einer Zahnbürste, mit der eure Kinder im Alter von 3-12 Jahren spielerisch Zähne putzen können. Es gibt eine Elektrische Zahnbürste und einen Aufsatz für eure Handzahnbürste, den ihr mit der Playbrush-App verbinden könnt. Nun haben eure Kinder die Möglichkeit zwischen 4 kostenlosen Spielen frei zu wählen.

Die Spiele sind so konzipiert, dass eure Kinder 2 Minuten am Stück alle Bereiche im Mund gleich viel Putzen. Ihr könnt euch auch im Nachgang Zahnputz-Protokolle ansehen und schauen, ob vielleicht eine Seite vernachlässigt wurde. Solltet ihr Interesse an mehr Spiele-Auswahl haben gibt im im Abo 12 Spiele, die ebenfalls gespielt werden können. Das Abo ist aber keine Voraussetzung, um die Zahnbürsten und die kostenlosen Spiele nutzen zu können.

Was halten wir davon?

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich Anfangs immer sehr skeptisch gegenüber neuen, technischen Produkten für Kinder bin. Ich hinterfrage alles sehr genau und stelle mir oft die Frage “Muss das für mein Kind sein?”. So bin ich Playbrush erst einmal skeptisch gegenüber getreten und bin im Nachhinein umso mehr positiv überrascht.

Mit Joona hatten wir bisher eher wenige Zahnputz-Dramen, weil er von Anfang an sehr gerne Zähne geputzt hat und auch als es mal “Tiefpunkte” gab, war er schon alt genug, um zu verstehen, wie wichtig das Zähne putzen ist. Dennoch finde ich es gut, ab und an mal einen Überblick darüber zu bekommen, wie gründlich mein Kind putzt und den Spaß gönne ichihm natürlich sehr.

Bei Helena haben wir da schon ein Probleme beim Zähne putzen. Sie kaut zwar gerne auf der Zahnbürste herum, aber zeigt kein Interesse daran, sich von uns einmal gründlich die Zähne nachputzen zu lassen. Da ist manchmal gute Überzeugungsarbeit notwendig und auch der ein oder andere Trick. Sobald sie Playbrush versteht und benutzen kann, werden wir das auf jeden Fall einmal mit ihr probieren.

Mein Fazit

Ich bin definitiv der Meinung, dass die Gesundheit des Kindes an erster Stelle steht. Wenn einige Tipps und Tricks einfach nichts bringen, finde ich es auf jeden Fall besser, auf kleine Helferlein wie Playbrush zurückzugreifen, als einem Kind das Zähne putzen zum negativ-Erlebnis zu machen. Kinder sollten Freude haben an alltäglichen Dingen und das hat für mich nichts mit Faulheit der Eltern zutun. Ich weiß, dass es einige Eltern gibt, die Technik im jungen Alter verteufeln, aber Jeder gibt sein Bestes, um das Beste für seine Kinder zu haben. Und mal ehrlich: Es gibt durchaus schlimmeres als 2x 2 Minuten Spiel-Zeit am Tag 🙂

Also mich hat Playbrush überzeugt und ich kann euch auf jeden Fall ans Herz legen: Wenn ihr die genannten Tipps probiert habt und eure Kinder keine Freude am Zähne putzen haben: Schaut euch das Playbrush Konzept gerne einmal an 🙂

Mit dem Code ALLTAGSLIEBE spart ihr 20% auf das gesamte Sortiment.

Aktuell gibt es bei Playbrush auch eine Oster Edition im Angebot. Enthalten sind die “Smart Sonic”, ein Jahresabo mit Zugang zu allen Spielen und Zahnputz-Statistiken und mehr, 8 Ersatz-Bürstenköpfe und eine tolle Oster-Überraschung.

xx, eure Vicky

Playbrush-Zahnputzspaß-zähne-putzen
Playbrush-Zahnputzspaß-zähne-putzen
Zähne putzen muss nicht immer im Badezimmer sein. Ein Umgebungswechsel kann das Ganze etwas auflockern.
Playbrush-Zahnputzspaß-zähne-putzen
Gemeinsames Zähne putzen bringt doppelt so viel Spaß!
Playbrush-Zahnputzspaß-zähne-putzen
Ob elektrische Zahnbürste oder Aufsatz für die Handzahnbürste. Die App ist mit beiden Varianten kombinierbar.
Folge: