Wie werde ich erfolgreich bei Instagram

Hallo ihr lieben Menschen da draußen,

*Werbung wegen Markennennung. Eine so häufig gestellte Frage von euch in den Instagram-Nachrichten an mich ist immer wieder eine: “Ich habe hier gerade mit meiner Instagram-Seite angefangen. Kannst du mir ein paar Tipps geben, wie ich mehr Reichweite und mehr Follower bekomme?”. Weil diese Frage wöchentlich wirklich oft auftaucht, dachte ich mir, ich schreibe mal einen Blog-Beitrag dazu. Ich weiß, ich bin noch ein Verhältnismäßig kleines Profil, aber ich habe mir innerhalb kurzer Zeit eine tolle Community von ca. 15.000 Followern aufgebaut 🙂 Also kann ich euch auch einiges zum Thema Instagram erzählen. Weil dieses Thema seeehr umfangreich ist, werde ich wohl mehrere Beiträge zu dem Thema schreiben.

Tipps für mehr Follower bei Instagram

1. Mach dein eigenes Ding und versuche nicht Andere zu kopieren

Überlege dir erst einmal was dich einzigartig macht. Orientiere dich gerne an anderen, aber kopiere sie nicht. Jede Persönlichkeit ist einzigartig und du möchtest ja, dass die Leute dir folgen, weil du bist, wie du bist. Bei mir hat es auch etwas länger gedauert mich zu finden. Ich habe immer wieder überlegt was mich und meine Famile ausmacht. Mama-Profile gibt es wie Sand am Meer und da gilt es heraus zu stechen. Ich kombiniere nun meinen Mama-Alltag mit dem Land-Leben und unserer zuckerfreien Lebensweise.

2. Liefere deinen Lesern einen Mehrwert

Wie gesagt. Instagram-Profile gibt es wie Sand am Meer. Um aufzufallen und deine Leser zum wieder vorbei schauen zu animieren, muss man einen Mehrwert bieten. Seien es hilfreiche Tipps, besonders lustige Storys oder Texte, besonders liebevolle, aufregende oder zum Nachdenken anregende Texte, Fotos zum Staunen oder ein besonderer Bearbeitungsstil. Du musst aus der Masse hervorstechen, um in Erinnerung zu bleiben.

3. Sei in Kontakt mit deinen Lesern

Du solltest mit deinem Profil greifbar sein. Knüpfe Kontakte zu deinen Lesern. Das heißt: antworte auf Nachrichten und Kommentare. Dann folgen dir deine Leser auch gerne. Außerdem ist ein Austausch so schön.

4. Du könntest Gewinnspiele veranstalten

Gewinnspiele bei Instagram sind eine tolle Möglichkeit deinen Lesern etwas zurück zu geben. Als Bedingung kannst du angeben, dass die Teilnehmer deinem Profil folgen müssen. So kannst du auch neue Leser generieren. Aber Vorsicht: natürlich folgen dir dann auch viele Menschen, die nicht an deinem Inhalt interessiert sind und die nur gewinnen möchten 😉 Diese entfolgen dir danach wieder oder werden zum Ghost-Follower (das heißt: Sie folgen dir, sind aber nicht aktiv – und das wollen wir natürlich nicht :-)) Nun liegt es an dir, die Ghosties von deinen Beiträgen zu überzeugen.

5. Bilder doppelt zeigen

Wenn ein Bild in der Vergangenheit gut angekommen ist, dann stehen die Chancen gut, dass es auch noch einmal gut ankommt. Du kannst das Bild dann nach einiger Zeit noch einmal posten und mit etwas Glück landest du dann wieder auf der Explore Page (siehe unten).

6. Versuche auf die Explore Page zu kommen!

Im Indealfall landest du mit deinem Bild auf der Explore Page. Die Explore Page ist die Seite, wo du Beiträge von Leuten siehst, denen du nicht folgst. Diese Seite ist bei jeder Person anders aufgebaut. Instagram analysiert nämlich, welche Beiträge dir gefallen und zeigt hier, welche Beiträge dir ebenfalls gefallen könnten. Bei mir sind auf der Explore Page beispielsweise Familien- und Ernährungs-Bilder. Wenn du auf dieser Seite landest, dann wirst du Leuten angezeigt, die dein Profil mit hoher Wahrscheinlich nicht kennen, aber denen Beiträge aus deiner Niesche gefallen. Erreichst du diese Menschen, stehen die Chancen gut, dass sie dir auch folgen.

7. Fessele die Menschen mit deinen Beiträgen

Auch hier gilt wieder die Regel: Mehrwert bieten! Gerüchten zufolge werden Beiträge von Instagram bevorzugt behandelt, auf deinen die Leute länger verweilen. Sei es, weil sie deinen Text lesen oder weil dein Bild so sehenswert ist, dass sie länger verweilen, um deinen Beitrag genauer zu betrachten. Außerdem habe ich mal gehört, dass Bilder, auf denen Menschen zu sehen sind, beliebter sind, als Flatlays, auf denen nur Gegenstände zu sehen sind. Das hat wohl etwas mit Psychologie zutun 🙂

8. Unterstützt euch Gegenseitig

Zusammen ist man stärker – oder so ähnlich ! 🙂 Wenn ihr euch zusammen tut und euch gegenseitig markiert oder gegenseitig vorstellt in euren Beiträgen oder Storys, dann könnt ihr euch damit so toll unterstützen. Gerade, wenn ihr relativ ähnliche Profile habt, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass den anderen Lesern euer Profil auch zusagt.

9. Seid aktiv

Zeigt anderen Profilen, dass es euch gibt! Das heißt im Klartext: Liked und Kommentiert was das Zeug hält. Aber natürlich bleibt euch dabei selbst treu. Wenn ihr Bilder liked und kommentiert, die gar nicht zu euch passen werden das Andere schnell merken und dann kann das sehr unauthentisch rüber kommen. Also seid aktiv, aber eben bei den Profilen, die euch gefallen.

10. Benutzt Instagram Stories

Eure Bilder können noch so schön sein, aber eure wirkliche Persönlichkeit kann man immer noch am besten über die Stories zeigen. Das ist meine Meinung. Ich habe schon einige Profile gesehen, bei denen ich mir dachte “Super schöne Bilder, aber die Person dahinter wirkt ein bisschen zu perfekt / arrogant.” . Das ist aber zum Glück zu 99% nicht so, wenn man sich mal die Stories anschaut. Durch Stories habe ich manchmal das Gefühl, als würde ich die Mädels persönlich kennen 🙂 Außerdem könnt ihr auch mit euren Stories viele neue Menschen erreichen. Zum Beispiel indem ihr Standorte oder Hashtags einbaut. Ihr könnt aber auch eure Leser toll mit einbeziehen, indem ihr zum Beispiel Umfragen macht. So stärkt ihr A. die Bindung zu euren “Zuschauern” und B. zeigt ihr Instagram, dass eure Leser auch aktiv zuschauen, was euch wiederum in Instagrams Augen relevanter erscheinen lässt.

11. Nutzt Hashtags

Ja, ich weiß! Das predigt sicher Jeder. ABER: benutzt “gute Hashtags”. Das heißt nicht #ich #gehe #heute #ins #Kino , sondern Hashtags, die sich auch wirklich Jemand anschaut. Ich denke Niemand hat jemals den #ins aktiv gesucht haha 😀 Ihr könnt, meine ich, 27 Hashtags benutzen. Also wählt welche aus, die zu eurer Zielgruppe passen und am besten auch Deutsche, wenn ihr deutsche Leser erreichen möchtet. Benutzt auch nicht zu “große” Hashtag unter denen über 1.000.000 Beiträge veröffentlciht wurden. Bei mittelgroßen Hashtags ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass euch Jemand sieht. Beispiele für meine Zielgruppe (Mamas aus Deutschland) wären zum Beipiel #lebenalsmama, #mamablogger_de oder #familienleben.

So, ich hoffe, es waren einige neue Tipps für euch dabei 🙂 Ich weiß, dass viele Tipps hier von vielleicht vielen auch schon bekannt waren, aber mir ist es wichtig zu erläutern: wieso, weshalb, warum. Wenn ihr noch Ideen für weitere Beiträge zu dem Thema habt, dann schreibt mir doch gerne eine Nachricht auf meinem Instagram-Account @alltags_liebe. Ich habe wirklich Lust noch ein paar weitere Tipps zu geben. Zum Beispuel zu den Themen: Wie starte ich einen Blog, wie viel Arbeit steckt hinter so einem Blog usw.

Habt einen tollen Abend.

xx, eure Vicky

P.s. Habt ihr meinen letzten Beitrag schon gesehen? Nein? Dann schaut mal hier vorbei 🙂

Folge: