Rezept Tipp: Quiche Poireaux

 Hallo Mädels,

ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber beim Kochen bin ich manchmal 
wirklich ungeschickt. Mein Freund lacht schon immer, wenn ich wieder mal
das Nudelwasser überkochen lassen oder mein Essen in der Pfanne 
anbrennen lasse.
Umso dankbarer bin ich natürlich immer, wenn ich irgendwo tolle Rezepte
zum nach kochen finde. So bin ich meistens nämlich so mit lesen und 
Anweisungen befolgen beschäftigt, dass ich es gar nicht schaffe vom Herd
weg zu gehen.Bei Hagengrote habe ich eine Auswahl von tollen, auch teils einfachen, 
Rezepten gefunden, die ihr ganz einfach nach kochen könnt.

Ich habe diese Quiche entdeckt und mir direkt gedacht "Das wäre doch mal
was für den nächsten Mädelsabend".
Weil meine Freundinnen und ich aber überwiegend Vegetarierinnen sind, 
habe ich beschlossen den Speck einfach weg zu lassen.
Anstelle von Lauch habe ich Frühlingszwiebeln genommen, weil ich 
den Geschmack von Frühlingszwiebeln einfach liebe.

Alles was ihr zum nach kochen benötigt ist:
Quiche-Grundteig
200 ml Sahne
1 EL Olivenöl
1 Prise Salz
Mehl 

Poireaux-Füllung
3 Eier
100 ml Milch
100 ml Sahne
200 g Gruyère oder Emmentaler, frisch gerieben
Salz, Pfeffer
3 Stangen Lauch
50 g Speck, geräuchert
2 EL Butter

Wenn ihr bereit seid anzufangen, könnt ihr einfach diese Anweisungen 
befolgen.

Ich muss sagen, ich werde die Quiche jetzt öfter mal machen und auch mal 
andere Rezepte probieren.
Außerdem habt ihr die Möglichkeit bei Hagengrote auch noch Lebensmittel 
und Küchenutensilien zu kaufen. Hier habe ich schon einige, praktische
Helfer entdeckt.

Ich bin gespannt auf euer Feedback und wünsche euch eine tolle Woche.
hagen-grote-kochen-backen-quiche-poireaux-rezept
 hagen-grote-kochen-backen-quiche-poireaux-rezept

hagen-grote-kochen-backen-quiche-poireaux-rezept
Folge:

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.