ROSYFIT DETOXTEA – 14 Tage Programm

 Hallo ihr Süßen,

heute möchte ich auch mal von meinem ROSYFIT Detox Programm erzählen.
Ich habe heute mit dem Programm angefangen und bin ganz gespannt, ob es
hält, was es verspricht.
Erstmal möchte ich euch erzählen wie das ganze abläuft.

Erster Eindruck:
Als allererstes habe ich ein süß verpacktes Päckchen mit einem Vorrat an 
Tee für 14 Tage und einem ROSYFIT Guide bekommen.
Der erste Eindruck war schon mal super, weil ich weiß und rosa einfach liebe,
typisch Frau halt :D
Auf der Verpackung stehen süße Sprüche wie "Du bist schön, so wie du bist!" -
einfach richt süß und motivierend. So wird man doch gern begrüßt.

Was wird versprochen?
Eine verbesserte Verdauung, reduzierte Blähungen, reduzierter Appetit, 
erhöhtes Energieniveau, schöneres Hautbild, Verlust von überschüssigen
Wassereinlagerungen und Giftstoffen, bis hin zu einem Gewichtsverlust.
Der Tee ist zu 100% natürlich, vegan, glutenfrei und frei von jeglichen
chemischen Stoffen.

Zutaten:
Sencha, Zitronengrass, Yerba Mate, Brennnessel, Rosenblüten, Gojibeeren
und Melisse

ROSYFIT GUIDE: (Zusammenfassung)

Trinkzeiten und Getränke:
 Von dem Tee sollte je eine Tasse morgens, vormittags, nachmittags und 
abends getrunken werden. ROSYFIT empfiehlt dazu noch 1,5-2 Liter Wasser
am Tag zu trinken und weitere natürliche Getränke wie Grüntee, Smoothies, Shakes und Fruchtsäfte.

Ernährung:
Die Mahlzeiten sind super beschrieben, sodass man genau weiß, welche 
Mengen man ungefähr essen darf. Zum Beispiel sollte man zum Mittag
1/4 Proteine, 2/4 Gemüse & Früchte und 1/4 Kohlenhydrate essen.

Es wird in dem Guide auch erklärt, welche Lebensmittel gut und welche 
schlecht sind und welche Alternativen man gut verwenden kann.
Gute Lebensmittel wären hiernach unter anderem: Wasser, Vollkornprodukte, Gemüse, Früchte, Amaranth, Bohnen, Fisch, Eier, Himalayasalz und
Kokosblütensirup.
Als schlechte Lebensmittel werden zum Beispiel Kaffee, Alkohol, rotes 
Fleisch, Milchprodukte, salzige Speisen, Zucker, und Weißbrot genannt.

Richtig gut finde ich, dass einem direkt Alternativen für schlechte
Lebensmittel aufgezeigt werden. Zum Beispiel ist Joghurt aus tierischen
Erzeugnissen schlecht, aber Sojajoghurt hingegen kann man gut essen :)

Bewegung:
Zu einer Erfolgreichen Detoxkur gehört natürlich nicht nur die Ernährung, 
sondern auch die Bewegung. 
Empfohlen werden am Tag 10.000 Schritte. Die bekommt ihr schnell voll, 
wenn ihr zum Beispiel einen Verdauungsspaziergang am Abend einlegt.

Außerdem ist Sport auch Empfohlen: Entweder täglich ein kurzes
Workout von 5-10 Minuten oder 2-3x pro Woche 20-30min. Training.
Zum Beispiel eignen sich hier Joggen, schwimmen oder Intervall Training.

Genauso wichtig wie die Bewegung, ist es auch sich mal zu entspannen, 
anhand von Yoga, Muskeln dehnen oder einem heißen Bad.
Zeit für dich und deinen Körper ist das A und O.


Das klingt jetzt zuerst vielleicht alles ein bisschen viel und nicht jeder 
schafft es wahrscheinlich, sich an alles zu halten. ( Ich auch nicht..
Heute morgen gabs aus Gewohnheit erstmal einen schönen Kaffee mit Milch)
Aber zum Glück reicht es auch vollkommen aus, wenn man sich an 80% der
Regeln hält. Selbst dann werden tolle Ergebnisse versprochen und wenn
nicht, gibt es eine Zufriedenheitsgarantie.

Das waren jetzt erstmal meine Infos, die ich an euch weiter geben konnte.
Ich hoffe, euch in 14 Tagen von positiven Erfahrungen berichten zu können.
Meine Erfahrungen könnt ihr dann in einem Instagrampost nachlesen
( realfashiondiiary)

Habt ihr auch schon Erfahrungen mit Detoxkuren gemacht? Ich bin gespannt!
Rosyfitdetoxtea
Rosyfitdetoxtea
Rosyfitdetoxtea
Rosyfitdetoxtea
Rosyfitdetoxtea
Mit freundlicher Unterstützung von ROSYFIT DETOXTEA
Folge:

Kommentar schreiben

  1. 16. Juni 2016 / 10:05

    Toller Beitrag Süße! Ich freue mich auch schon auf meine Detox Kur, bin gespannt auf die Resultate :-). Optisch sieht der Tee ja schon mal perfekt aus!
    Liebst, Pisa
    http://www.inlovewithmyclothes.com

    • 16. Juni 2016 / 10:08

      Danke meine Liebe <3
      Ich bin schon echt gespannt, ob wir so zu unserer Sommerflur kommen 😅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.