10 Tipps für einen gesünderen Lifestyle

Ihr Lieben,

Jetzt, wo die Prüfungen vorbei sind, macht sich langsam die ganze Schokolade, die ich beim lernen gegessen habe bemerkbar. (Die Bluse auf dem Bild saß auch mal lockerer^^) Ich habe mir vorgenommen nun wieder ein bisschen intensiver auf meine Ernährung achten möchte, damit ich mir im Frühling nicht noch auf die Schnelle einen Bikini-Notfallplan einfallen lassen muss 😉 Darum hier mein ultimativer Wie stelle ich meine Ernährung um Plan”:

1. Wasser statt süßer Getränke: Eines was ich mir schon wieder abgewöhnt habe ist die Apfelschorle. An sich ja nicht so schlimm – besser als Cola oder so, aber es macht schon was aus wenn man einfach Wasser trinkt. Der Durst ist schneller gestillt und damit das Wasser wenigstens ein bisschen Geschmack hat mache ich mir gerne Himbeere oder Zitronen mit ins Wasser (wie auf den Bildern unschwer zu erkennen ist:))

2. Ein Stück/Riegel Schoki am Tag darf sein. In der Vergangenheit habe ich bemerkt, dass strickte Verbote bei mir eher das Gegenteil bewirken. So bekomme ich noch viel mehr Lust auf Süßes. Ein Stück befriedigt die Lust auf Schokolade wenigstens ein bisschen und macht nicht gleich dick.

3. Geregelte Mahlzeiten! Genau wie Verbote bewirkt hungern natürlich auch das Gegenteil. Lieber morgens 1x richtig frühstücken und bis zum Mittagessen zwischendurch mal ein Stück Obst oder Gemüse knabbern. Abends esse ich dann etwas leichtes wie Suppe oder ein Ei.

4. Viel trinken! Das weiß glaube ich Jeder 🙂 Zum Einen verwechselt man oft Durst mit Hungergefühl und zum Anderen schwemmt Wasser Giftstoffe aus dem Körper und entschlackt. Mein Ziel sind 2 Liter täglich.

5. Kleine Helfer: Einige Lebensmittel können die Bikinifigur super unterstützen. Meiner Erfahrung nach sind Chili, Zimt und Ingwer wirklich super! Chili und Ingwer kurbeln durch ihre Schärfe den Stoffwechsel an und Zimt zügelt die Gelüste auf Süßes ein wenig. Außerdem machen sich Chia, Leinsamen und Hanfsamen gut im Müsli oder Omelett. Sie haben einen hohen Eiweißgehalt und sättigen gut.

6. Sport muss sein 😉 Ich bin absolut kein Fan von Sport 😀 Aber leider, leider habe ich die Erfahrung gemacht, dass man schneller sein Ziel erreicht, wenn man nebenbei Sport macht. Bisher habe ich es so gemacht, dass ich 2x die Woche joggen war. Momentan ist es mir aber zu kalt, sodass ich mir vorgenommen habe Abends zumindest ein bisschen Bauch, Beine ,Po zu machen oder eine Fitness DVD einzulegen. Einfach mal ausgiebig spazieren gehen kann auch schon Unterstützend wirken und wenn man eine gute Freundin dabei hat ist´s direkt auch ganz lustig 🙂

7. Cheatdays Cheatdays helfen durchzuhalten. Einfach ein mal die Woche alles schlemmen worauf man gerade Bock hat 😀 Wenn der nächste Cheatday in Sicht ist motiviert es doch schon viel mehr noch ein bisschen durchzuhalten.

8. NICHT mit Hunger einkaufen gehen! Den Fehlen mache ich IMMER und immer wieder -.- Man geht mit Hunger einkaufen und denkt sich: “Ach scheiß drauf, die Tüte Chips wird mich schon nicht dick machen, ab morgen fang ich dann aber wiiirklich an mit gesunder Ernährung” – Das ist die größte Lüge überhaupt! Tut das nicht! 😀

9. Motivation suchen Die zu klein gewordene Lieblingsjeans, ein altes Bikinifoto, ein besonderer Anlass, die zu teure Tasche, die Ihr euch gönnen möchtet… Sucht euch einen guten Grund durch zu halten und belohnt euch dafür, dass ihr so standhaft seid.

10. Dauerhaft gesund ernähren! Natürlich bringt das Ganze nichts, wenn man sich nicht Dauerhaft gesund ernährt. Aber ich denke, das weiß mittlerweile Jede 😀 Ich habe es eine Zeit lang ganz gut geschafft mich relativ gesund weiter zu ernähren, indem ich schlechte Kohlenhydrate einfach gegen gute ausgetauscht habe und einfach viel Gemüse und Obst gegessen habe, ganz ohne zu hungern 🙂

So, das ist mein Plan, an den ich mich halten möchte! 🙂 Was mich besonders motiviert ist, meine Fortschritte in Bildern festzuhalten, einfach damit ich sehe, dass es sich wirklich lohnt und dass auch kleine Fortschritte sichtbar sind. Besser ist es auch, sich nur 1x die Woche zu wiegen und nicht jeden 2. Tag. Es ist doch viel schöner nach einer Woche einen größeren Fortschritt zu sehen, als nach 2 Tagen kein Ergebnis zu sehen und zu denken, dass man das ganze umsonst tut. Jeder sollte sich in seinem Körper wohl fühlen 🙂 Ich möchte auch nicht 10kg abnehmen, sondern mich einfach wieder besser fühlen.

Irgendwie habe ich auch das Gefühl, durch die falsche Ernährung einfach träge zu sein, kennt ihr das? Außerdem habe ich immer wesentlich bessere Haut und weniger Pickel, wenn ich darauf achte was ich esse.

Was sind denn so eure Tipps und Tricks? Wie motiviert Ihr euch? Was sind eure Ziele? Ich bin gespannt auf eure antworten und Dankbar für jeden Tipp 🙂

Liebst, Vicky

 
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.